Rebecca bittet um Lebensmittel für Umoja

Bedrohung durch Corona-Virus und Hungersnot

Bedingt durch die Restriktionen und wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie haben die Umoja-Frauen keine Einkommensmöglichkeiten mehr. Der Tourismus war vorher schon durch die Überflutungen und die Heuschreckenplage eingebrochen und kam nun im März total zum Erliegen.

Ende März stellte sich dann heraus, dass schon einige Familien abends hungrig ins Bett gingen, weil die Lebensmittel nicht ausreichten. Auch für die anderen Familien zeichneten sich die gleichen Probleme ab.

Derart alarmiert verschafften sich Rebecca und Tom Lolosoli einen Überblick über die Lage und stellten fest, dass die Lebensmittelvorräte bei allen zur Neige gingen und Hunger drohte. Sie bitten daher nun um Lebensmittel für das Frauendorf.

Gott sei Dank erreichte bereits eine Spende aus Bayern von 1.000,00 € Ende März die Frauengruppe.

In Eile wurden dafür Lebensmittel und Hygieneartikel beschafft und am 31. März 2020 an die Frauen verteilt. Die Waren wurden portioniert und jede Familie erhielt genug Lebensmittel für ein paar Tage, der Rest wurde eingelagert für die kommende Woche.

Die Verteilung erfolgte in 10er-Gruppen. In Kenia sind Gruppen bis zu 15 Personen derzeit noch erlaubt. Wir haben weitere Informationen bezüglich des Abstands von 2 m gegeben.
Um weitere Einkäufe zu ermöglichen, wurden am 7. April 2020 Spendengelder aus dem ersten Quartal 2020 überwiesen, die eine Versorgung für den Monat April sicherstellen.

Gleichzeitig baten wir Tom, uns eine Bedarfsliste für die folgenden 3 Monate (Mai bis Juli) zukommen zu lassen. Laut dieser Liste fallen Kosten in Höhe von 5.356,00 € an. Den ausführlichen bebilderten Bericht mit der detaillierten Bedarfsliste finden Sie hier:
Bedrohung durch Corona-Virus und Hungersnot

Im Frauendorf Umoja leben derzeit 38 Frauen mit ihren Kindern, wobei sich dort auch oft Kinder von Verwandten einfinden oder auch Waisenkinder mit versorgt werden.

Es ergeben sich folgende Kosten:
Mutter mit 2 Kindern: Monatlich 48 Euro, für drei Monate 145 Euro.
Mutter mit 3 Kindern: Monatlich 64 Euro, für drei Monate 192 Euro.

Wir halten die Bedarfsliste aus Umoja gemessen an der Anzahl der zu versorgenden Personen für sehr bescheiden.
Es sind nicht nur die Kosten für Lebensmittel berücksichtigt, sondern auch Hygiene-Artikel zum Schutz vor dem Corona-Virus. Jeder Haushalt soll unter anderem mit speziellen Wasserkanistern und desinfizierender Flüssigseife ausgestattet werden, wie auf dem Video zu sehen ist.

Sollte es Ihnen möglich sein, bitten wir Sie herzlich, sich bei Ihren Zuwendungen an dem Bedarf für eine 4-köpfige Familie auszurichten. Es ist aber auch jede andere Spende willkommen!

Dem Corona-Virus sind derzeit alle Menschen weltweit nahezu hilflos ausgeliefert, aber wir können durch solidarisches Handeln dafür sorgen, dass im Frauendorf Umoja kein Mensch verhungern muss. Danke für Ihr Mitgefühl und Ihre großherzigen Spenden!

Mitglied werden

Wer das Frauendorf Umoja über den Freundeskreis regelmäßig unterstüzten möchte, kann dies gern per Vereinsmitgliedschaft, Förderung oder Firmensponsoring tun.

Bitte füllen Sie hierzu die nachstehende Beitrittserklärung aus und senden sie an den Freundeskreis Umoja.

Beitrittserklärung Stand 25.05.2018

Die Beitrittserklärung kann ausgedruckt und von Hand ausgefüllt werden. Es ist aber auch eine Ausfüllung am Rechner möglich. Hierzu bitte das Formular auf den eigenen Rechner laden, dort öffnen und ausfüllen.

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung!

Spenden und Projektförderung

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unsere Arbeit finanziell unterstützen.

Spenden und Beträge zur Förderung von Projekten (z.B. für die Schule) können Sie wie folgt überweisen.

Sie können auch gern den beigefügten Überweisungsträger benutzen, in den unsere Daten bereits eingetragen sind:
FKU-Überwesungsträger Spendenkonto

Ihre Spende an unseren gemeinnützigen Verein können Sie steuerlich geltend machen. Bis zu einem Betrag von 200 Euro erkennt das Finanzamt die Kopie des Überweisungsträgers oder Ihren Kontoauszug zusammen mit dem unten stehenden Spendennachweis an:

Vereinfachter Spendennachweis

Für Spenden, die im Laufe eines Jahres 200 Euro überschreiten, senden wir Ihnen die Zuwendungsbestätigung für Ihre Steuererklärung unaufgefordert im 1. Quartal des Folgejahres zu. Bitte geben Sie hierfür auf dem Überweisungsträger auch Ihre vollständige Adresse an, damit wir Ihnen die Bestätigung ausstellen können.

Barspenden sind auch weiterhin willkommen. Allerdings können wir aufgrund der anfallenden hohen Kosten für personalisierte Bareinzahlunen künftig dafür keine Spendenbescheinigungen mehr ausstellen.

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung!

KeineKlickspende
Ein Hinweis in eigener Sache:
Wir haben lange darüber diskutiert, an dieser Stelle einen Button zur sofortigen Online-Überweisung anzubieten. Dies würde Ihnen das Spenden mit einem schnellen Klick erleichtern. Wir haben uns aber aus folgenden Gründen dagegen entschieden:
Die Anbieter der digitalen Bezahlsysteme behalten einen Teil des Geldes als Provision ein. Wir möchten aber, dass Ihre Spende zu 100% dem Frauendorf zugute kommt.
Ferner müssten wir den Anbietern unsere Kontodaten zur Verfügung stellen, welche sie teilweise auf Servern im Ausland speichern. Angesichts immer wieder erfolgreich durchgeführter Hacker-Angriffe auch auf solche Anbieter haben wir uns entschieden, dies zum Schutz des Spendenkontos nicht zu tun.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Schulläufe für die Kinder im Umoja

Kenia gilt als die Heimat der weltbesten Langstreckenläufer, aber was von Schülerinnen und Schülern bei Sponsorenläufen an deutschen Schulen geleistet wird, ist ebenfalls Weltklasse.

Im Mai 2014 konnten im Frauendorf der Umoja Uaso Women Group in Umoja / Kenia in einer feierlichen Zeremonie die ersten vier Klassenräume der dorfeigenen Grundschule eröffnet werden.
Die Frauen wissen, wie wichtig Bildung für die Zukunft ihrer Kinder ist und haben sehr lange für eine eigene Schule gekämpft.

termIIclosingceremony0

Für den laufenden Unterhalt und den weiteren Ausbau der Schule werden aber langfristig weitere Mittel benötigt.
Schulen, die zur Unterstützung der Schule in Umoja/Kenia einen Sponsorenlauf durchführen möchten, sind herzlich eingeladen, dies bei uns anzumelden.

Nach Möglichkeit wird Rebecca Lolosoli dann bei ihrem nächsten Deutschlandbesuch an Ihrer Schule über ihr Leben, ihre Arbeit und die Schule in Umoja berichten

Als Ansprechpartnerin steht Frau Ise Stockums vom Freundeskreis Umoja unter folgender Mailadresse gerne zur Verfügung.
Adresse