Freundeskreis Umoja - Friends of Umoja e.V.

Schmuck

Die Herstellung von Schmuck ist eine Einnahmequelle der Dorfgemeinschaft. ...

Schmuck

Am Fluss

Früher waren die Frauen auf Wasser aus dem Fluss angewiesen. Seit 2017 gibt es ein Wasserreservoir und einen Tiefenbrunnen. ...

Am Fluss

Die Schule

Die Schule befindet sich im Aufbau und wird nach und nach ausgebaut, um alle Klassen unterzubringen. ...

Die Schule
24 Aug 2018
0 Kom

Ruby Cups – Ein Stück Freiheit für die Mädchen von Umoja

Ruby Cups – Ein Stück Freiheit für die Mädchen von Umoja

Weltweit haben viele Mädchen und Frauen keinen Zugang zu Hygieneprodukten wie Damenbinden und Tampons. Teilweise stehen diese schlichtweg nicht zur Verfügung oder sie sind zu teuer. Aufgrund dessen besuchen viele Mädchen während ihrer Periode nicht die Schule und fehlen in einer von vier Unterrichtswochen.

Dank einer Spende war es nun möglich, den Mädchen von Umoja Menstruationstassen zur Verfügung zu stellen. Mit der logistischen Unterstützung des dänischen Sozialunternehmens Ruby Life erhielten 28 Schülerinnen Ende Juli 2018 Ruby Cups und eine Schulung über deren Anwendung. Hieran nahmen auch Rebecca Lolosoli und weitere Frauen des Dorfes interesssiert teil

20180727_RubyCups1

20180727_RubyCups2

20180727_RubyCups3

20180727_RubyCups4

20180727_RubyCups5

Ruby Cups sind aus medizinischem Silikon hergestellt und rund 10 Jahre lang wiederverwendbar. Dank des sauberen Wassers aus dem Tiefenbrunnen in Umoja ist eine regelmäßige Reinigung und Sterilisation der Tassen problemlos möglich. Die Öko-Bilanz der Tassen ist im Vergleich zu Binden und Tampons wesentlich besser, da kein Abfall anfällt.

Wir beabsichtigen, auch den Frauen von Umoja Ruby Cups zur Verfügung zu stellen und werden über dieses Projekt weiter berichten.

Weitere Informationen über die Menstruationstassen:
Ruby Cups auf Wikipedia

Film über die Aktivitäten von Ruby Life in Kenia:
Ruby Life auf Youtube

21 Mai 2018
0 Kom

Geo-Reportage: Das Dorf der Frauen

Im Jahr 2006 entstand eine ausführliche Reportage über Umoja, die bereits mehrfach im Fernsehen gesendet wurde, zuletzt auf arte. Der Film steht unter folgendem Link auf youtube zur Verfügung:

Hier Geo-Reportage ansehen

Seit dieser Berichterstattung hat sich in Umoja viel getan. Über die Entwicklung der vergangenen Jahre berichtet die nachfolgende Kurz-Dokumentation.

Bericht Entwicklung Umoja

09 Apr 2018
0 Kom

April 2018: Besuch von Tom Lolosoli

April 2018: Besuch von Tom Lolosoli

Was im vergangenen Jahr nicht gelungen ist, konnte nun verwirklicht werden: Tom Lolosoli hat ein Visum für seinen Besuch erhalten und wird im April mit den Freunden und Sponsoren des Frauendorfes Umoja zusammentreffen.

Am Freitag, 20. April 2018 um 15:00 Uhr berichtet Tom Lolosoli in seiner Eigenschaft als Manager des Frauendorfes über seine friedensstiftenden Aktivitäten.

Genauere Informationen erhalten Sie in dieser Beschreibung: Information zum Vortrag Tom Lolosoli 20. April 2018

Alle an diesem Thema interessierten Menschen sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.

VeranstalterInnen: Frauennetzwerk für Frieden e.V., Bonn in Kooperation mit dem Internationalen Frauenzentrum e.V., Bonn und Freundeskreis Umoja-Friends of Umoja e.V., Grevenbroich.
Weitere Informationen unter www.fk-umoja.org oder 02181-7046203

Tom Lolosoli

Poster-Tom April 2018 Bonn

07 Apr 2018
0 Kom

April 2018: Auszeichnung der Klassenbesten

Nach jedem Term/Semester (1. Term Januar-April) erfolgt eine solche Auszeichnung und die Sieger erhalten ein kleines Geschenk als Anerkennung.

Das geschieht in allen Klassen und hier zeigen wir beispielhaft die Auszeichnung der 1. Klasse (=Schulanfänger des Jahrganges 2018).

Die Mädchen haben die Nase vorn; sie belegen Platz 1 und 2 und den 3. Platz teilen sich zwei Jungen.

05 Apr 2018
0 Kom

09.04.2018 Fernsehbericht über Umoja

Hier ein TV-Hinweis:

Am 09. April um 09:35 Uhr zeigt arte die 360° Geo-Reportage „Kenia – das Dorf der Frauen“ (D/F, 2006).

Weitere Infos hier: Vorschau des Berichtes

03 Jan 2018
0 Kom

Spendenbescheinigungen

Damit Sie Ihre Spenden steuerlich geltend machen können, übersenden wir im 1. Quartal 2018 die Spendenbescheinigungen für 2017, sofern Sie Ihre Anschrift auf dem Überweisungsträger vermerkt haben.

Für Einzelspenden bis 200 Euro gibt es den „Vereinfachten Spendennachweis“. Hier genügt es, dem Überweisungsbeleg die Vereinfachte Spendenbescheinigung des Vereins beizufügen, die Sie hier herunterladen können: Vereinfachter Spendennachweis

Barspenden sind auch weiterhin willkommen. Allerdings können wir aufgrund der anfallenden hohen Kosten für personenbezogene Bareinzahlungen künftig dafür leider keine Spendenbescheinigungen mehr ausstellen.

10 Nov 2017
0 Kom

Oasenprojekt Umoja 2018

Oasenprojekt Umoja 2018

Im April 2017 wurde durch unser Vereinsmitglied Simon Häglsperger das Pilot-Projekt Wannenbeete gestartet und vor Ort in Umoja umgesetzt. Wir haben darüber in unseren Newslettern 1-2017 und 2-2017 ausführlich berichtet.
Das übergeordnete Ziel ist, alle Wasserverbraucher zu einem wassersparenden Konzept zusammen zu schließen, um dort, wo Wasserknappheit herrscht, das kostbare Gut Wasser optimal zu nutzen.

Bei dieser ersten Reise nach Umoja im April 2017 konnte Simon Häglsperger neue Erkenntnisse gewinnen, die zur Optimierung der Wannenbeete und zu weiteren Projekten führen. Alle Maßnahmen fassen wir unter dem Namen „Oasenprojekt Umoja 2018“ zusammen.

Dieses besteht aus folgenden Einzelsegmenten:

    1. Wannenbeete: Bau von Wannenbeeten in 10 umliegenden Dörfern incl. Saatgut/Setzlinge sowie Ausbau der Gartenanlage in Umoja.
    2. Sanitäranlage: Bau des Waschhauses (Duschen, Toiletten, Waschbecken) mit getrennten Bereichen und separaten Zugängen für Jungen und Mädchen auf dem Umoja-Schulgelände
    3. Kläranlage: Bau einer Zisterne mit Klärbeet und Kläranlage (Dreikammergrube) für das Waschhaus
    4. Küchentrakt: Bau eines Küchentraktes für die Schule mit angegliedertem Schlachthaus und Käserei sowie Vorratsraum für die Lagerung von Gemüse und Lebensmitteln.
    5. Gemeinschaftsküche: Bau einer kleinen Gemeinschaftsküche im Wohndorf für die Frauen.

Modell Anlage

Das Gesamtkonzept wurde mit Rebecca Lolosoli, der Vorsitzenden der Umoja Uaso Women Group, während ihres Deutschlandaufenthaltes im September/Oktober 2017 besprochen und abgestimmt. Das Projekt wird von der Frauengruppe vor Ort getragen, die auch die Projektleitung übernimmt.

Die Umsetzung des Projektes soll im Januar 2018 beginnen.

Das obige Bild zeigt ein Modell der Anlage. Eine ausführliche Projektbeschreibung können Sie hier herunterladen: Projektbeschreibung Oasenprojekt Umoja 2018

Wenn Ihnen das Konzept zusagt, würden wir uns über Ihre Unterstützung, z.B. durch Sponsoring einzelner Segmente sehr freuen. Die Nummer des Spendenkontos erfahren Sie hier:
Spendenkonto des Freundeskreises

Das Oasenprojekt wird in dem nachfolgenden Film von rund 15 Minuten Länge vorgestellt. Darin erklärt Simon Hägslperger unter anderem die Funktion der Wannenbeete, der Sanitäranlage und des Klärkreislaufs. Auch die weiteren Segmente des Projektes werden erläutert. Wenn Sie Interesse haben, sind Sie herzlich eingeladen, sich den Film anzusehen: