Vorwissenschaftliche Arbeit über Umoja

Die 18-jährige Antonia Schleper, gebürtig aus Darmstadt und seit 2008 mit Wohnort in Wien, Österreich, ist sehr an der afrikanischen Kultur interessiert und bei ihren Recherchen auf das Frauendorf Umoja aufmerksam geworden. Im Rahmen ihrer Matura (Abitur), die Ende Mai abgeschlossen sein wird, hat Antonia Schleper eine Vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) verfasst, die maßgeblich mit zur Note zählt. Sie erhielt dafür die Note 1 und dazu gratulieren wir an dieser Stelle nochmals ganz herzlich.

Zusammen mit Birgit Virnich haben wir Antonia Schleper sehr gerne bei ihrer Arbeit mit Fakten unterstützt und wir erhielten nun die Vorwissenschaftliche Arbeit mit folgenden Anmerkungen:
„Vielen Dank nochmal für Ihre zahlreichen Kommentare, die sehr hilfreich und wichtig waren! Ich möchte mich nochmals sehr herzlich für Ihre Unterstützung bedanken, die mir sehr geholfen hat!
Rückblickend bin ich über die Wahl dieses Themas sehr froh, da ich sehr viel Neues über die Kultur und die Traditionen dazugelernt habe. Ganz besonders hat mich aber der Zusammenhalt und der Mut der Frauen berührt.
Mir persönlich hat die Arbeit auch geholfen, über meine Interessen klarer zu werden. Jedenfalls plane ich derzeit, sobald es Corona zulässt, ein freiwilliges soziales Jahr in Afrika einzulegen.
Vielen Dank nochmal für Ihre Hilfe!“

Derzeit ist ein mehrmonatiger Aufenthalt ab Oktober in einem Freiwilligenprojekt mit Kindern in Kisumu/Kenia geplant. Im Anschluss, etwa Januar/Februar 2022 werden ihre Eltern nach Kenia kommen, um einen gemeinsamen Urlaub zu verbringen. Dabei ist auch der Besuch in Umoja vorgesehen, um Rebecca Lolosoli und die Mitglieder der Umoja-Frauengruppen persönlich kennenzulernen.

Die Vorwissenschaftliche Arbeit finden Sie hier:
Umoja – das Frauendorf_Antonia Schleper_18042021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.