Fertigstellung des Schulerweiterungsbaus

Auf unserer Homepage haben wir regelmäßig über den Sachstand des Schulerweiterungsbaus berichtet, der im Rahmen einer wunderbaren Kooperation mit dem federführenden Tatort-Verein Köln ermöglicht wurde!

Im Juli 2019 begann der geplante Ausbau mit der Durchführung der Erdarbeiten und Anlage der Fundamente. Die für den Ausbau erforderlichen Fördergelder in Höhe von 97.000 Euro wurden beim BMZ – Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung – beantragt und nach einem sehr aufwändigen Prüfungs- und Genehmigungsverfahren schließlich bewilligt. Den erforderlichen Ei-genanteil von 25% brachten der Tatort-Verein und der Freundeskreis Umoja zu gleichen Teilen auf. Den daran beteiligten Sponsoren an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön!

Durch den Erweiterungsbau der Schule mit 4 Standard-Klassenzimmern dürfen sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8 auf schöne und geräumige Klassenzimmer freuen.

Eröffnung des neuen Schultraktes am 8. Januar 2020

Früher als erwartet konnte der neue Schultrakt eröffnet werden! Hierüber berichtet Tom Lolosoli, Koordinator vor Ort:

Am Mittwoch, den 8. Januar 2020, wurde das neue Schulprojekt offiziell in Anwesenheit von Ulrike Thönniges von Tatort – Straßen der Welt e.V., dem Direktor des Bildungsministeriums Samburu Ost, Bernard Nduati Kinuthia, und vielen weiteren geladenen Gästen eröffnet.
Die Eltern der Umoja Muehlbauer Akademie mit ihren Kindern, die Umoja Uaso Frauen-gruppe, religiöse Führer und Mitglieder aus der örtlichen Gemeinde nahmen an dem besonderen Moment in der Schule teil. Unter anderem sorgten die Schüler für Unterhaltung.

Es wurden sehr gute Reden gehalten, und es war sehr ermutigend, von Vertretern des Bildungsministeriums zu hören, dass die Umoja Muehlbauer Academy die einzige Privatschule im Samburu East Sub County ist, die die Schließungswelle von Schulen überlebt hat, welche nicht den vom Ministerium im Jahr 2019 festgelegten Mindeststandards entsprechen.
Es wurde festgestellt, dass die Standardinfrastruktur der Schule wächst, professionelle und registrierte Lehrer unterrichten, ein genügend großer Buchbestand vorhanden ist, die Anmeldezahlen zunehmen, ein guter Hygienestandard vorhanden ist und ein solides Management vorliegt.

Ulrike Thönniges vom Tatort – Straßen der Welt e.V. erzählte den langen Weg, den sie mit Rebecca Lolosoli, der Gründerin und Vorsitzenden der Umoja Uaso Women Group, zusammen mit Ise Stockums vom Freudeskreis Umoja e.V. gegangen ist bis zur Verwirklichung dieses Projektes: Die Erweiterung der Schule.
Frau Thönniges schnitt schließlich das Band zur Eröffnung der Schule durch und enthüllte die Gedenktafel.

Dann wurde noch ein Baum als Symbol für diesen bedeutsamen Tag gepflanzt. Im Umoja Camp fand ein sehr großes Mittagessen für alle statt, auch die Schulkinder bekamen an diesem Tag eine besondere Mahlzeit in der Schule.

Bei so einem großen Projekt funktioniert natürlich nicht alles reibungslos:
Große Probleme bereiteten die umfangreichen Überschwemmungen nach starken Regenfällen.
Es gab Probleme mit einer schwachen Stromleitung aufgrund technischer Fehler im nahe gelegenen Transformator. Dadurch wurde das Schweißen vor Ort erschwert. Der Elektriker vor Ort kam nur sehr langsam voran, konnte die Arbeiten aber noch rechtzeitig beenden.
Sogar an den Sonntagen, die normalerweise arbeitsfreie Tage sind, wurde gearbeitet, somit konnte Zeit für die Implementierung in der Endphase gespart werden.
Es fehlen noch die dringend benötigten Schulzäune, die vorhandenen sind beschädigt, so dass jederzeit Unbefugte auf das Gelände ge-langen können.

Die ungekürzte Fassung dieses Berichtes steht mit vielen weiteren Bildern der 3. Bauphase nachstehend zur Verfügung (engl):
School_Finishes_Construction_Report_Feb_2020

Wir freuen uns sehr, dass wir einen maßgeblichen Beitrag zur Verwirklichung dieses Projektes leisten konnten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.